+49 3581 688965 webmaster@mdoering.de
Seite auswählen

Rückblick 2015 & Zentangle #109

von | Jan 3, 2016 | Grafik, News

Rückblick 2015 und Happy New Year 2016.

Da isses da. 2015 war wieder viel zu schnell vorbei. Der Rückblick 2015 und es ist einiges passiert. Gutes und weniger Gutes.

Fangen wir mal mit dem weniger Guten an.

Ich hab mein Auto geschrottet. Auf der Heimfahrt aus dem Urlaub und das kurz vorm Ziel. Zum Glück ist uns nichts passiert. Aber mein Hurvinek sah vorn nicht mehr so toll aus. Alles etwas eingedrückt.
Man hätte jetzt einen Stern daraufsetzen können. Wäre überhaupt nicht mehr aufgefallen 🙂

Gut das ich immer noch Vollkasko hab. (Ist bei mir mit moderater Selbstbeteiligung immer noch preiswerter als nur TK). Und so werde ich wohl noch einige Zeit mit meinem Skoda verbringen.

Und auf Arbeit geht es weiter vorwärts. Das große zottige östliche Tier wurde getauscht gegen ein schweres mit Ketten ausgerüstetes Fahrzeug. Ich glaub wer mich kennt und weiß wo ich arbeite, versteht das. Ob das nun gut oder nicht gut ist, wird das kommende Jahr zeigen. Auf alle Fälle geht es erst mal weiter und wir haben weiter zu tun.

Und was gab es Gutes in 2015.

Naja siehe oben. Es gibt weiterhin Arbeit.
Ich zeichne wieder, was mich schon einiges an Überwindung gekostet hat und ich geb Kurse an der VHS. Eine gute Möglichkeit unter die Leute zu kommen, die Scheuklappen abzulegen und den Horizont zu erweitern. Außerdem lernt man viele nette Menschen kennen, die gewillt sind etwas zu lernen.

Und um das neue Jahr auch ordentlich zu beginnen gibt es auch ein neues Zentangle®.

Ausblick oder was wird 2016 bringen?

Hellsehen kann ich natürlich nicht, aber wenn ich mir anschaue, was in meinem Umkreis passiert, dann ahne ich doch einiges. Die Arbeit wird wohl weniger. Die neue Geschäftsleitung hat definitiv keinen Sinn für systematische IT (oder auch keine Ahnung). Das wird wohl über kurz oder lang auf Outsourcing hinauslaufen. Und das das die Sache nicht besser macht, sondern nur ein Leuchten in den Dollarzeichen-Augen bringt, ist uns wohl allen klar.

Trotzdem. Wir machen weiter.